Wie funktioniert Factoring? - Außenstände und Zahlungsausfälle verhindern mit Factoring - Unabhängige Beratung in Krefeld-Düsseldorf-Duisburg-Moers-Mönchengladbach-Neuss und Viersen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wie funktioniert Factoring?

Häufige Fragen

1. Das Unternehmen stellt eine einredefreie Rechnung an seinen Kunden (Debitor).

2. Gleichzeitig geht eine Kopie der Rechnung an den Factor.

3. Nach Rechnungsvorlage beim Factoring-Unternehmen erhält das Unternehmen innerhalb von 48 Stunden eine Auszahlung von in der Regel 96,5 % des Rechnungsbetrages. *

4. Der Kunde (Debitor) hat 30 Tage Zeit, die Rechnung zu begleichen.*

5. Sollte der Kunde die Rechnung nicht rechtzeitig begleichen, übernimmt das Factoring-Unternehmen das komplette Forderungs-Management, Mahnwesen etc.



* Die oben genannten Prozentwerte und Fristen beziehen sich auf unser Factoring-Angebot für für kleine und mittlere Unternehmen
. In Einzelfällen können diese Werte abweichen.


 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü